Freitag, 27. Juni 2014

Friday-Flowerday #26/14



      Klein aber fein...

 


     Der Acker-Rittersporn



 
    Ich hatte ihn schon im Mai beim Joggen entdeckt und
 wollte ihn euch unbedingt zeigen.
Als ich ihn 2 Tage später "mitnehmen" wollte, war alles frisch gemäht. 

Aber diesmal war ich schneller :-)


Er wächst nur an einer bestimmten Stelle im Weinberg 
und man muss schon sehr genau hinschauen,
 um ihn zu entdecken, so 
    winzig sind seine Blütchen.


 
 
    Ich finde ihn absolut faszinierend, so filigran und so perfekt.

In Ermangelung einer adäquaten zartwandigen Vase
 kam ein Getränkebecher aus dem Flugzeug zum Einsatz ;-)

Und welche Blümchen erfreuen euch gerade so ???


Für alle, die heute zum ersten Mal dabei sind,

herzlich willkommen und so geht's:

Bitte verlinkt die URL eures aktuellen Posts und nicht eure Blog-URL.
 Und bitte seid so fair, keine Makroaufnahmen oder Pflanzenfotos
zu verlinken, sondern es muss auf dem Foto erkennbar sein,
 wie ihr Schnittblumen (aus der Natur oder gekauft)
in Szene gesetzt habt,
 in welcher Vase sie stehen oder Teil eines Stilllebens sind,
 weil, das ist ja das Interessante und Besondere
des Flowerdays :-)
Bitte respektiert meine "Spielregeln", ansonsten muss ich 
eure Verlinkung leider wieder entfernen.




Kommentare:

  1. Liebe Helga, ich bin entzückt....ganz zauberhaft, deine Ackerrittersporn! Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Helga,
    toll sieht das Sträußchen aus. Ist die Tischplatte auch blau? Die passt ja farblich perfekt dazu.
    Dir ein schönes Wochenende, happy friday,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,
    ich liebe Blumen vom Wegesrand und Deine sind zauberhaft.
    Ein schoenes Wochenende und ganz liebe Gruesse
    Gaby

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Helga,
    Dein Ackerrittersporn (ich wusste gar nicht, dass er so heisst) ist wirklich ganz zauberhaft.
    So zart und elfengleich.
    Hab einen schönen Freitag,
    liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Helga,
    und wieder kenne ich durch dich eine Blume mehr. Der Name Acker-Rittersporn war mir ein Begriff, aber ich wusste nicht wie er aussieht. Wunderschön!
    Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende.
    Liebste Grüße
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  6. egal ob getränkebecher oder feinstes kristallglas: die schönheit des acker-rittersporns bleibt!
    leider habe ich ihn nur selten in der natur entdeckt. umso mehr freue ich mich, ihn hier bei dir zu sehen!
    liebe grüße und ein anregendes wochenende, mano

    AntwortenLöschen
  7. mönsch helga,
    den habe ich hier auch schon gesehen. wußte aber nicht, was das ist. vielen dank.
    ganz toll, sieht er aus, auch in der vase.
    vielen dank, nun kann ich auch weitererzählen, dass ich weiss, was das für ein blümchen ist.

    :-))
    lieben gruß eva

    AntwortenLöschen
  8. ......................dein Rittersporn einfach traumhaft schön, dieses Blau, die Blüte so zart und fein, ein toller Natur- Blümchenstrauß.

    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen
  9. Schön ist er, so filigran. Und du hast ihn natürlich mal wieder toll fotografiert. Dieser Ackerrittersporn ist mir tatsächlich noch nie aufgefallen. Aber um mich herum wachsen ja auch keine Weinberge.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen liebe Helga,
    traumhaft - Dein Rittersporn! Das erste Bild ist mein absolutes Lieblingsbild, es müsste eigentlich als Postkarte gedruckt werden! :-)
    Liebe Grüße, bei mir gibt es heute auch nur ein kleines Sträußchen!
    ANi

    AntwortenLöschen
  11. Die zarten Blüten sind wunderschön und ich mag es, wenn die Vasen den Blumen keine Konkurrenz machen und sich ganz zurücknehmen so wie bei dir heute. Wie immer en Traum.
    Liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  12. Deine heutigen Blümchen sind so ganz mein Geschmack: Wild, zart und dann noch blau.
    Wie gut, dass du dieses Mal welche mit nach Hause nehmen konntest.
    Herzlichen Gruß
    Tally

    AntwortenLöschen
  13. dieses Blau! das erste Bild ist perfekt.
    Herzliche Grüsse aus der Stadt – kein Ackerrittersporn weit und breit…

    AntwortenLöschen
  14. der kleine braucht sich hinter seinem großen bruder nicht zu verstecken. unseren rittersporn hat in diesem jahr leider der mehltau erwischt. deine fotos sind (wie immer) wunderbar. ganz liebe grüße zu dir, sabine

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschön und so filigran - ich habe heute auch eine halbe Wiese in der Vase!

    Ich wünsch' dir ein schönes Wochenende und freue mich sehr über deine wunderbaren Aufnahmen, Danke!

    Herzliche Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Helga, toll, dass du dieses Mal beim Joggen schneller warst und uns den Rittersporn vom Weinberg mitgebracht hast. Dieses zarte und filigrane Blümchen durch deine Makro-Linse betrachten zu dürfen, ist mal wieder ein Vergnügen.
    Liebste Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
  17. Guten Morgen liebe Helga,
    die sehen wunderschön aus. So zart und filigran ♥
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Helga,
    Rittersporn gefällt mir auch sehr und die Farbe ja sowieso!
    Hätte den Getränkebecher aus dem Flugzeug auch mitnehmen sollen :)
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Helga,
    Deine Aufnahmen sind wieder einmal einfach traumhaft schön! Eine tolle Pflanze, die Du uns da diesmal mitgebracht hast!
    Liebe Grüße
    Pamy

    AntwortenLöschen
  20. So feine filigrane Blümchen zeigst Du uns, auf den ersten Blick merkt man überhaupt nicht in welch improvisierter Vase sie stecken.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  21. Es ist immer wieder schön zu sehen, dass die schönsten Blumen'geschenke' aus der uns umgebenden Natur und nicht aus dem Gewächshaus kommen. Das lilane Blau des Rittersporns gefällt mir sehr.
    Hab einen schönen Freitag und ein noch schöneres Wochenende ☼

    AntwortenLöschen
  22. Manchmal muss man sich echt beeilen schneller zu sein als die Mähmaschinen!
    Sehr hübsch und zart dein wilder Rittersporn.
    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  23. Diese hübschen kleinen Blüten, einfach entzückend!
    Wie immer MERCI für deine tollen Fotos :-)

    LG
    Stephi

    AntwortenLöschen
  24. Ich mag ja auch die Blumen vom Wegesrand und deshalb bin ich auch wieder begeistert von deinen Aufnahmen.
    LG ins Wochenende von Stine

    AntwortenLöschen
  25. Your images are stunning...so clear and I love the colour.

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Helga ..
    Das ist ja wirklich ein zartes Blümchen und diese Wahnsinnsfarbe .. klasse.
    Mußte eben etwas schmunzeln , auch in meinem Post ist es heute klein , aber fein :)))
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  27. Jetzt weiss ich dank dir mal, wie diese schönen lila Blumen heissen. Ich mag sie sehr!
    Bei mir gibt es heute auch Blumen vom Wegesrand ;-)

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
  28. filigran und perfekt...schöne beschreibung für eine unauffällige schönheit:) neben dem ackerrittersporn hat mich aber auch die mitnahme von trinkbechern aus dem flugzeug erstaunt;););)
    sei liebst gegrüßt von birgit...wenn momentan auch seltener grüße ankommen, dann trotzdem von herzen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sag' nur: Upcycling...man weiß ja nie... :-))

      Löschen
  29. liebe Helga, so zarte blaue wilde Blumen ! das Joggen ist gold wert für deine Blog-fans ! schönes Wochenende
    Monique

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Helga,
    wie zauberhaft! Das wächst bei euch am Wegesrand??? Wunderschön!
    ...da wird dein Flugzeugbecher aber geadelt ;o))
    Bin ganz begeistert!
    Liebe Grüße von
    Inga

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Helga,
    wunderschön leicht und filigran sehen diese Blümchen aus! Ich bin immer wieder erstaunt, was man alles durch gutes Beobachten oder einfaches Innehalten entdeckt!
    Lieben Gruß Sabrina

    AntwortenLöschen
  32. Wunderschön. Hach. Hier ist es so oft so blumig-schön!

    AntwortenLöschen
  33. Das ist wirklich ein ganz wunderschönes zartes Blümchen, liebe Helga!
    ♥liche Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Helga,
    ich mag diese zarten Blümchen auch total gern, eigentlich alles was man so am Wegesrand finden kann. Leider hält es sich nur immer nicht lange in der Vase - oder dem kleinen Glas ...
    Tolle Bilder hast du wieder gemacht!
    Liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende
    Nadja ♥

    AntwortenLöschen
  35. Jetzt habe ich mal ALLE Freitagsblümchenposts gelesen & kommentiert ( ja, ich verfüge wieder über meine Zeit! ), und nur bei dir nicht, obwohl mich dein Blau schon heute nach dem aufstehen gleich entzückt hat. Und diese Vase macht mich schmunzeln...
    Herzlichste Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  36. ...so tolle Blüten, liebe Helga,
    so klein und zart, leicht zu übersehen...wie gut, dass du sie vor der Mähmaschine gerettet hast...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  37. Hallo Helga,
    ich melde mich erst jetzt zu Wort, verlinkt hat mich heute jemand anders. Witzig, Dein Post, bzw. Deine Vase passt, ich war mit dem Flugzeug unterwegs ;) ! Deine "Blümchen" sind so fein, auf den Fotos sieht man erst gar nicht, wie klein die Blüten tatsächlich sind.
    So, jetzt lehne ich mich mal zurück und mache die Beine lang, es war ein langer Tag.
    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende, Cora

    AntwortenLöschen
  38. Hallo Helga,
    ich bin wieder einmal spät dran, meine Blumen auch nicht ganz so wie geplant.
    Deine kleinen Ackerblümchen sind so schön. Leider wachsen sie hier in der Gegend kaum. Ich schau mir Deine an und erfreue mich dran.
    Lieben Gruß und schönes Wochenende
    Katala

    AntwortenLöschen
  39. Hallo Helga,
    eine so schöne Idee, der Friday-Flowerday! Das dauert wohl noch, bis ich diese ganzen tollen Bilder durchgesehen habe...!
    Komme jetzt öfter, lieber Gruß
    Anne-Susan

    AntwortenLöschen
  40. hallo helga :) ich finde den kleinen rittersporn auch wunderschön. er ist wohl einjährig, aber sät sich gut aus, allerdings will er bei mir im garten gar nicht wachsen, und auf den wiesen hier in der eifel habe ich ihn auch noch nie gesehen. ich kann mir vorstellen, dass er eher lockeren sandigen boden bevorzugt... liebe grüße von aneta

    AntwortenLöschen
  41. So zart, liebe Helga - und wieder eine neue Pflanze "gelernt". Freue mich gerade sehr an allem was da so zart und blau in Blüte steht. Kann mich allerdings nicht erinnern diese filigrane Schönheit hier bei uns entdeckt zu haben. Aber es heißt ja, man sehe nur, was man wisse ...
    Viele liebe Grüße zu Dir und noch einen schönen Sonntag!
    Erika

    AntwortenLöschen

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...