Freitag, 31. Januar 2014

Friday-Flowerday # 5/14



Die Farbe Lila


 
Die Schlehenzweige habe ich schon hier und hier gezeigt,
die Beeren sind zwar etwas eingetrocknet ,




aber ich finde, der Farbton harmoniert gut mit den Tulpen.
Und die Glaskugeln sorgen für eine winterlich-frostige Stimmung.




Was habt ihr heute in der Vase stehen ???
 



Für alle, die heute zum ersten Mal dabei sind,

herzlich willkommen und so geht's:

Bitte verlinkt die URL eures aktuellen Posts und nicht eure Blog-URL.
 Und bitte seid so fair, keine Makroaufnahmen oder Pflanzenfotos
zu verlinken, sondern es muss auf dem Foto erkennbar sein,
 wie ihr Schnittblumen (aus der Natur oder gekauft)

in Szene gesetzt habt,
 in welcher Vase sie stehen oder Teil eines Stilllebens sind,
 weil, das ist ja das Interessante und Besondere
des Flowerdays :-)
    

Donnerstag, 30. Januar 2014

BIWYFI


Wofür ich im Januar dankbar bin...

das ist heute das Thema von Nic's Fotoprojekt.
 
Ich bin für ganz viele Dinge dankbar,
und das nicht nur im Januar....
sie sind jedoch nicht materiell und lassen sich deshalb nicht
fotografieren.
 
Aber, da gibt es etwas, das erfreut mich zur Zeit besonders :
 
unser Kaminofen
 


Er macht den Winter gemütlich und dafür bin ich ihm dankbar :-)


 
Ich wünsche euch einen gemütlichen Winterdonnerstag !!!
 
 

Freitag, 24. Januar 2014

Friday-Flowerday # 4/14

                                         

Alte Bekannte und die ersten Tulpen

Die Winterjasminzweige habt ihr schon vor 2 Wochen gesehen (--->klick).
Sie haben zwar zwischenzeitlich die Blüten abgeworfen, 
sehen aber trotzdem noch gut aus.


Ich habe nun endlich Tulpen gekauft, sie leisten den Zweigen Gesellschaft.



Und was ist das da Gelbes in dem Gefäß ???




Richtig, die leicht angetrockneten Blüten des Winterjasmins, recycelt, sozusagen ;-)


 
 
Jetzt freu' ich mich wieder auf eure Blümchen,
ich bin jeden Freitag auf's Neue von eurer Kreativität begeistert !!!
 

Für alle, die heute zum ersten Mal dabei sind,

herzlich willkommen und so geht's:

Bitte verlinkt die URL eures aktuellen Posts und nicht eure Blog-URL.
 Und bitte seid so fair, keine Makroaufnahmen oder Pflanzenfotos
zu verlinken, sondern es muss auf dem Foto erkennbar sein,
 wie ihr Schnittblumen (aus der Natur oder gekauft)

in Szene gesetzt habt,
 in welcher Vase sie stehen oder Teil eines Stilllebens sind,
 weil, das ist ja das Interessante und Besondere
des Flowerdays :-)
    

Mittwoch, 22. Januar 2014

12tel blick # 1/14


Ich bin wieder dabei !!!

 neues Jahr,
 neues Land,
 neuer Blick ,

 dieses Jahr kommt er aus Österreich .
 Ich habe mir einen Weinberg ausgesucht, 
 einen "Blick" meiner neuen Joggingstecke .


Wir werden den Jahreslauf eines Weinbergs erleben,
 sehen, wie die Reben blühen....wie blühen die eigentlich ??? ,
das Heranwachsen und Reifen der Trauben begleiten. 
 Ich bin gespannt und freue mich drauf :-) 
Der "12tel Blick" ist eine wunderbare Aktion von Tabea Heinicker (--->klick)
 

Die Idee: man fotografiert eine bestimmte Stelle,
in der Natur oder im Haus und zwar
einmal im Monat und dokumentiert somit die Veränderungen,
die sich im Laufe eines Jahres ergeben.


Freitag, 17. Januar 2014

Friday-flowerday # 3/14

"Pretty in pink"
 
Beim Joggen entdeckt:


 Korallenbeeren (Symphoricarpos orbiculatus),
die farbigen Verwandten der Schneebeeren (Symphoricarpos albus),
 
vor dem Verdursten gerettet :


Lilien, die schon etwas lädiert
und durch einen 30% Aufkleber stigmatisiert waren...
 
sie habt ihr schon am Montag erraten:

 
die zusammengedrückten Teelichthülsen...
 
sie nehmen die elliptische Form der Vase und der
Lilienknospe auf .


Und welche Blümchen lassen diese Woche euer Herz hüpfen ?

Für alle, die heute zum ersten Mal dabei sind,
herzlich willkommen und so geht's:

Bitte verlinkt die URL eures aktuellen Posts und nicht eure Blog-URL.
 Und bitte seid so fair, keine Makroaufnahmen oder Pflanzenfotos
zu verlinken, sondern es muss auf dem Foto erkennbar sein,
 wie ihr Schnittblumen (aus der Natur oder gekauft)

in Szene gesetzt habt,
 in welcher Vase sie stehen oder Teil eines Stilllebens sind,
 weil, das ist ja das Interessante und Besondere
des Flowerdays :-)
    

 

Mittwoch, 15. Januar 2014

Buletten-Update und eine Gewinnerin


Könnt ihr euch denn überhaupt noch erinnern ???
Hier (--->klick) hab' ich sie gezeigt, die "Bulette"
Das war am 22. November letzten Jahres !!!



Dann hab' ich sie mit nach Österreich genommen
und sie lag einfach so da, nichts rührte sich 
und ich dachte schon:
das wird nichts mehr, vielleicht sollte ich sie doch
in die Erde setzen, aber nur zu 2/3, so hab' ich's gegoogelt.
Ich war 3 Wochen verreist und die Bulette verwaist (oh...reimt sich ;-))
Und als ich zurückkam, sah sie so aus:



Ich besprühe sie jetzt regelmäßig mit Wasser,
rede ein paar Worte mit ihr und halte euch auf dem Laufenden...

Halt...da war noch was:
die Gewinnerin des "Fang, schneid und falt"-Buchs !!!



Erst einmal herzlichen Dank für eure rege Teilnahme :-)

Gewonnen hat:  Eva vom Blog "Verfuchst und zugenäht"

Herzliche Glückwünsche und viel Spaß damit !!!
Bitte schick' mir deine Adresse via email und dann
macht sich das Buch auf die Reise !!!

 


Montag, 13. Januar 2014

Makro-Montag bei Steffi...


    ...und ein zwei Rätsel

                      
  nach langer Zeit nehme ich heute endlich mal wieder an Seffis-       Makromontag(--->klick) teil




Die Auflösung gibt's am Freitag, aber ich bin sicher, ihr
erkennt, worum es sich handelt, oder ???

Ich wünsche euch eine gute Woche !!!

Freitag, 10. Januar 2014

Friday-Flowerday # 2/14



 Der Winterjasmin (botanisch jasminum nudiflorum)
           stammt ursprünglich aus China,


          wo er oft in Schluchten oder auf felsigen Abhängen zu finden ist.


Er wird häufig mit Forsythien verwechselt,
doch die Unterscheidung ist ganz einfach:
Während Forsythienblüten 4 Blütenblätter besitzen,



haben die Blüten des Winterjasmins 5-6 Blütenblätter.



Ich habe 2 "Stylings" für euch zur Auswahl:

einmal mit "Felsbegleitung" ...



und einmal ohne,
dafür mit Quitten und Kerzen...




welches gefällt euch besser ???

Und... was steht bei euch heute in der Vase ???





Für alle, die heute zum ersten Mal dabei sind,

herzlich willkommen und so geht's:

Bitte verlinkt die URL eures aktuellen Posts und nicht eure Blog-URL.
 Und bitte seid so fair, keine Makroaufnahmen oder Pflanzenfotos
zu verlinken, sondern es muss auf dem Foto erkennbar sein,
 wie ihr Schnittblumen (aus der Natur oder gekauft)

in Szene gesetzt habt,
 in welcher Vase sie stehen oder Teil eines Stilllebens sind,
 weil, das ist ja das Interessante und Besondere
des Flowerdays :-)
    

Dienstag, 7. Januar 2014

Pappelapapp ..............und....hier gibts was zu gewinnen :-))

Habt ihr auch Skrupel, Pappkartons einfach so in die Tonne zu werfen ???
Ich bestelle hin und wieder mal etwas und dann kommen die Artikel in meist unversehrten Kartons aus stabiler Pappe und ich denke:
eigentlich sind sie ja zu schade um sie zu entsorgen.
 Also heb' ich sie  erst mal auf. Manche falte ich zusammen, andere bewahre ich nach dem Matrjoschka Prinzip auf, es könnte ja sein, daß ich etwas verschicken möchte und dann hätte ich zumindest schon einmal die Verpackung dafür :-)



Dabei kann man aus der Pappe auch ganz wundervolle Dinge zaubern :

ein Mini-Upcycling habe ich schon einmal hier (--->klick) gezeigt.




Doch jetzt sollte es etwas Größeres sein,
und dann hatte ich eine Idee ...

 So geht's: 

Aus der Pappe mit dem Cuttermesser 2 gleiche Rechtecke ausschneiden,
ich habe als Schablone den Deckel einer Kunststoffbox gewählt.



Dann bestimmt ihr mit der "Fadenmethode" (--->klick)
die Länge des Umfangs, zieht davon 2 cm ab und
schneidet einen Streifen, der 12 cm breit ist.
Ihr müsst wahrscheinlich mehrere Streifen aneinandersetzen um die Länge
des Umfangs zu erreichen.
Das klappt hervorragend mit Nassklebehand, das wir auch für die weiteren
Verbindungen benötigen. Es ist auf einer Seite präpariert wie eine Briefmarke,
das heißt, man muss es nur anfeuchten, damit es klebt.


So, jetzt wird's fummelig:
der Rand muß mit dem Boden verbunden werden.
Erst einmal den Streifen entsprechend den Rundungen vorsichtig biegen,
dann um die Pappe legen und an der Innenseite mit einem
Paketklebeband fixieren.


Dann das Ganze umdrehen und von außen mit dem Nassklebeband verkleben, 
danach könnt ihr das Klebeband innen entfernen.


Jetzt die Oberkante mit dem Nassklebeband kaschieren
und "Verstrebungen" einsetzen, die später den Deckel tragen und
idealerweise auch Fächer abteilen.


Dann das Behältnis außen noch verschönern, ich habe es mit 
feiner Wellpappe beklebt, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Auf das zweite ausgeschnittene Rechteck, das nun als Deckel fungiert,
habe ich 5 mm dicken Wollfilz aufgeklebt.



Und was ist da jetzt entstanden ???



Ein stylishes "Habitat" für Ladekabel und Co :-))




 Das große Fach bietet auch genug Platz für eine Mehrfachsteckdose.

Also, die Idee ist von mir, aber das Knowhow für dieses Upcycling stammt aus diesem witzigen Buch:




Hier erfahrt ihr alles, was ihr schon immer
über Pappe wissen wolltet, angefangen von den verschiedenen
Arten (ja, Pappe ist nicht gleich Pappe),
über die Werkzeuge, die ihr benötigt um sie zu verarbeiten, die verschiedenen 
Falzungen ( es gibt doch tatsächlich einen Berg-und einen Talfalz !)
bis hin zu mehr als 30 Step-by-Step-Anleitungen zum Herstellen alltagstauglicher Ordnungshelfer, witziger Wohnaccessoires
wie z.B einem Tesa-Abroller, einer Lampe oder gar einem Regal !!!

Erschienen ist dieses Buch im EDITION-M-FISCHER-Verlag,
schaut mal auf die Homepage,
ich kannte diesen Verlag bis vor kurzem überhaupt nicht,
 das Sortiment für Kreative und Selbermacher ist überwältigend.

Wenn ihr dieses Buch nun haben möchtet, dann könnt ihr es entweder kaufen,
oder aber gewinnen :-)

Ich verlose ein Exemplar !!!

Bitte schreibt mir bis nächsten Dienstag (14.Januar)
einen Kommentar unter diesen Post, das Los wird dann entscheiden.
Diese Upcycling-Idee schicke ich zu Mizoal vom Creadienstag
und Nina vom Werkeltagebuch .


Freitag, 3. Januar 2014

Friday-Flowerday # 1/14



          Neues Jahr und Zufallsbekanntschaften...



      letzte Woche habe ich den Haselnussstrauch zurückgeschnitten,
             oder besser gesagt...zurückgesägt ;-)
       Die Abfälle wanderten in die entsprechende Tonne,
               aber ein Ast war zu dick.
Ich hab' ihn mal in eine Vase gestellt und
als ich die Amaryllis gekauft und versorgt (--->klick) hatte,
habe ich sie erst einmal dazu gestellt, damit sie Wasser ziehen kann,
 bevor ich sie arrangiere.
Und dann dachte ich : Oooch....warum nicht ???

Ein paar Mistelzweige waren auch noch da....



Und so sieht's aus:




So gar nicht mehr weihnachtlich, finde ich, sondern eher frühlingshaft...

ich denke, die Farbe macht's und vor allem die Sonnenstrahlen :-)

Jetzt bin ich ja sehr gespannt, ob es bei euch schon Tulpen
zu sehen gibt, ich denke, ich werde mich nicht mehr lange
zurückhalten können...

Für alle, die heute zum ersten Mal dabei sind,

herzlich willkommen und so geht's:

Bitte verlinkt die URL eures aktuellen Posts und nicht eure Blog-URL.
 Und bitte seid so fair, keine Makroaufnahmen oder Pflanzenfotos
zu verlinken, sondern es muss auf dem Foto erkennbar sein,
 wie ihr Schnittblumen (aus der Natur oder gekauft)

in Szene gesetzt habt,
 in welcher Vase sie stehen oder Teil eines Stilllebens sind,
 weil, das ist ja das Interessante und Besondere
des Flowerdays :-)




linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...